MEDIATION

Lateinisch für "Vermittlung"

Doch was genau versteht man darunter?

MEDIATION
ist ein strukturiertes und freiwilliges Verfahren.

Im Fokus stehen die Konfliktparteien, die sich in regelmäßigen Abständen zu Gesprächs-runden zusammenfinden. Die Erarbeitung der Konfliktlösung läuft in Phasen ab.

Unser Vorgehen bringen wir Ihnen unter FAHRPLAN näher.

MEDIATION wird durch unabhängige, allparteiliche Dritte begleitet.
​MediatorInnen wenden anerkannte Kommunikations-Methoden an, um eine „Win-Win“-Situation für ALLE Konfliktparteien einzuleiten.
Allparteilich bedeutet in diesem Sinne eine wertfreie und ausgewogene Haltung ALLEN Konfliktparteien gegenüber.
Ziel einer MEDIATION
nach § 1 Zivilrechts-Mediations-Gesetz
"(...) eine von den Konfliktparteien selbst verantwortete Lösung ihres Konfliktes zu ermöglichen."   ZUM GESETZESTEXT 
Dies bedeutet, dass die Konfliktparteien für Ihre Lösung selbst verantwortlich sind, die MediatorInnen hingegen für das Fortkommen in der Konfliktklärung.

Universell einsetzbar

Dieses Verfahren wirkt   -  unabhängig vom Kontext.

Denn egal, ob man sich im Klinch mit seinem Nachbarn, im Rosenkrieg mit seiner Partnerin oder auf dem Job-Schlachtfeld befindet, es sind dieselben Konflikt-Mechanismen, die greifen. 

Und diese Mechanismen werden in einer  MEDIATION ausgehebelt.

KONTAKT bei Konflikten in den Lebensräumen:

FAMILIE & PARTNER-SCHAFT
 NACHBAR-SCHAFT & ZUSAMMEN-LEBEN
BETRIEBE & UNTER-NEHMEN

VAF-MEDIATION - Veränderung als Folge